Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

+++ Scheußlich-Sonntag für den FC +++ Alle drei Teams verlieren auswärts +++ Vorschläge für das Gegenteil vom Super-Sonntag gesucht +++

SV Föhren I - SG Schöndorf I (3:1)

Im Duell zweier Mannschaften aus dem oberen Mittelfeld der A-Liga hatte unsere Erste in Föhren das Nachsehen. Bei brütender Hitze konnte die SG FSP nicht ihr gewohnt laufintensives Spiel durchziehen und verhalf zu allem Überfluss der Gastmannschaft durch inkonsequentes Stellungsspiel zum Sieg. Dabei gingen die Schöndorfer zunächst durch Timo Neumann (31‘) in Führung. Sein Freistoß landete direkt im Kasten von Torhüter Mock, der darauf spekulierte, dass der heranrauschende Lucas Jungandreas noch mit dem Kopf an den Ball kommen würde. Stattdessen fand der Ball seinen Weg aber ins Gehäuse. In der 42. Minute war es eine Standardsituation, die den Hausherren dann den Ausgleich bescherte. Loibl hatte bei einem Eckstoß Platz genug, um die Pille ins Tor von Marvin Scherren zu nicken. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurden die Beine beider Mannschaften schnell müde. Die unsägliche Hitze lähmte die Teams, weshalb man nicht von einem Offensivfeuerwerk sprechen konnte. Dennoch schaffte es Föhren in der 75. Minute bei einem Konter durch Müller das Spiel zu drehen. Der zahnlosen SG FSP gelang es nicht mehr erfolgreich sich aufzubäumen. Der eigentlich auch zahnlose SV konnte kurz vor Schluss aber den Deckel auf den Sieg machen, als Friedrich zum 3:1 Endstand traf. Hoffen wir, dass wir beim nächsten Mal wieder geschmeidige 20°C auf dem Platz haben!

Ein #manofthematch bleibt dieses Mal leider aus.

 

Aufstellung:

Scherren,

Thein, Rus, Mendgen, K.Falk,

Franzen (70. Müller), Neumann (79. Meier), Völker, Hassani, Zimmer,

Jungandreas

 

+++

 

SG Ayl I - SG Schöndorf II (2:0)

 

In Kanzem stieg das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführe Ayl gegen die SG Schöndorf auf dem zweiten Platz. Wegen Personalmangels musste unsere Zweite einige ihrer Stammkräfte an die erste Mannschaft abgeben, konnte aber trotzdem einen breiten Kader mit ins Spiel bringen. Ekrem Demaj kam als Verstärkung hinzu. Beide Mannschaften hatten mit der Hitze zu kämpfen. Ayl startete als die bessere Mannschaft mit mehr Ballbesitz und Chancen. Schöndorf agierte eher defensiv und ließ den Gegner kommen, um es mit Kontern zu versuchen. Beim ersten Angriff der Schöndorfer gelang diesen auch fast der Treffer, doch Demaj im Zentrum konnte beim Querpass von Marius Falk noch entscheidend von seinem Gegenspieler gestört werden. Ayl war aber die bessere Mannschaft, die vor allem in der Offensive und im Zentrum stark war. Schöndorf stand zudem zu offen und ließ seinem Gegner zu viele Räume. Ayl vergab einige gute Chancen, darunter einen Foulelfmeter, den Antonio Video Martinez klasse parierte. In der 28. Minute gelang Vogel dann aber der verdiente Führungstreffer in Schöndorfs schwächster Phase. Klasen legte in der 36. Minute nach, als er wenig bedrängt mit links abziehen konnte. Ayl vergab darüber hinaus noch gute Chancen von freistehenden Angreifern oder einem Seitfallzieher ins Leere und scheiterte auch immer wieder an Video Martinez. Die SG FSP stellte in der Halbzeit um und kam mit mehr Ballbesitz und einer sicherer stehenden Defensive besser ins Spiel. Die Gastgeber konnten besser unter Kontrolle gebracht werden, allerdings wurde offensiv zu wenig geboten, um den Anschlusstreffer zu erzielen. Auf der anderen Seite konnte die Ayler Offensive immer wieder SG.Keeper Vicedo Martinez nicht überwinden, der ein starkes Spiel machte. Der junge Schiedsrichter Kliem ließ sich unterdessen bei vielen Entscheidungen von Zurufen beiden Mannschaften beraten. Beide Teams schalteten gegen Ende auch bedingt durch die Hitze einen Gang herunter, was das Spiel zusehends weniger sehenswert machte. Der Schlusspfiff war für alle Beteiligten eine Erlösung.

Unser #manofthematch: Antonio Video Martinez

 

Aufstellung:

Vicedo Martinez,

Rietz, Seibel, L.Poth, Simacek,

Willems-Theisen, Frenzel (63. Schmitt), Demaj, Willems (45. Hoffmann), Feilen (45. Anell),

Falk (80. Peters)

 

+++

 

SF Lok Belingen - FSG Schöndorf (5:2)

Unsere Damen konnten auswärts in Ürzig wenig gegen die Heimmannschaft ausrichten. Drei Gegentreffer fielen in der ersten Halbzeit, zwei weitere folgten. Für die FSG Schöndorf trafen Lilly Grundhöfer (44‘) und Vanessa Peters (78‘)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Do, 14. September 2023

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Fanschals verfügbar!

Whatsapp-Kanal der SG FSP

Kennt ihr schon den Whatsapp-Kanal der SG FSP? Falls ihr Whatsapp habt, könnt ihr den Kanal ...